Samstag, 19.10.2019

HEIMSPIEL GEGEN ASKÖ DIONYSEN

Anstoß KM: 15:30 Uhr
Anstoß 1b: 13:30 Uhr

Spielbericht Union Pucking 1:1 (0:0)

Bei strömendem Regen duellierten sich am Samstag die Spitzenreiter der 1. Klasse Mitte, die Union Pucking bat den SC Hörsching zum Tanz. Im Puckinger Seestadion erwischten die Hausherren den etwas besseren Start. Nicht nur weil unser Platzsprecher und Linienrichter Markus Ranninger bereits in Minute 1 verletzungsbedingt aufgeben musste und durch den Puckinger Kassier und Hilfsschiedsrichter Christian Spielbichler ersetzt wurde, sondern auch weil Puckings Manuel Aistleitner in den ersten fünf Minuten gleich zwei gute Tormöglichkeiten liegen ließ. Unsere Kampfmannschaft präsentierte sich spielerisch als zumindest ebenbürtig, mit den Platzverhältnissen hatten beide Teams so ihre Probleme und so war es nicht wunderlich, dass die erste Torchance der unsrigen aus einer Standardsituation hervorging, Christoph Neyder setzte seinen Kopfball nach einem Wahlmüller-Freistoß in Minute 11 aber neben den gegnerischen Kasten. Die klareren Chancen jedoch hatten gewiss die Gastgeber, bei einem Strafraumgetümmel in Minute 17 fehlte der Elf von Trainer Helmut Mayr aber der nötige Killerinstinkt. So plätscherte die erste Halbzeit vor sich hin, im Spiel gegen den Ball zeigte sich Hörsching als unangenehmer Gegner, vor allem Patrick Strauss wirbelte auf der rechten Seite und war lästiger als die achthunderttausend Mücken auf der Puckinger Sportanlage. Ein Schuss von Lukas Wahlmüller auf Hörschinger Seite sowie ein erneuter Aistleitner-Versuch auf Seiten der Heimmannschaft blieben die einzig nennenswerten Aktionen in den ersten 45 Minuten, da beide Gelegenheiten aber ungenützt blieben verzeichnete Schiedsrichter Philipp Wenigwieser einen 0:0 Halbzeitstand und bat die Spieler zum Pausentee.

Nach dem Seitenwechsel waren die Puckinger erneut die etwas aktivere Mannschaft mit den besseren Torchancen, in Minute 60 setzte Stürmer Oguz Tarakci einen Stangelpass von Flügelspieler Hannes Sandmayr am langen Eck vorbei. Wenige Minuten später hatte Hörsching abermals Glück, als Keeper Markus Gumpesberger zunächst einen Distanzschuss von Osman Altay stark pariert und gleich darauf Puckings Kapitän Stefan Spielbichler unbedrängt im Strafraum über die Querlatte schießt. Die Heimischen also mit guten Torchancen gesegnet, mit guten Abschlüssen allerdings eher weniger und da man Tore, die man nicht schießt, bekannterweise selbst bekommt, ließ sich unser Kapitän Daniel Kovarik nicht zweimal bitten und erzielte nach einem Neyder-Freistoß und der darauffolgenden Verlängerung von Lukas Wahlmüller per Kopf das viel umjubelte 1:0 für die Trummer-Elf! Der SC Hörsching war also ab Minute 79 in Führung, doch die Freude währte nur kurz. Nur drei Minuten nach dem Führungstreffer erzielte Puckings Spielbichler den Ausgleich für die Heimelf, nachdem er eine Hereingabe leicht „handverdächtig“ runterpflückt und aus zentraler Position Schlussmann Gumpesberger keine Chance lässt – 1:1. In der Schlussphase drängte Pucking noch einmal nach vorne, unsere Elf hielt aber dagegen und ließ auch dank Gumpesberger – der in Minute 84 bei einem Stangler gegen Stürmer Tarakci rettet – nichts mehr anbrennen. Dass in dieser Partie nichts entscheidendes mehr passiert sah auch Schiedsrichter Wenigwieser diesmal völlig richtig und beendete das Spiel bereits in Minute 89, die Reklamationen der Spieler verstummten angesichts der kalten und durchnässten Trikots aber relativ schnell – Endstand 1:1. Ein hartes Stück Arbeit war der Punkt in der Ferne also, mit dem man die Tabellenführung allerdings nicht verteidigen konnte. Dank eines 3:0 Auswärtssiegs bei Union Stroheim kletterte Union Leonding an die Spitze, das direkte Duell gegen die Orascanin-Elf steht aber noch aus und wird am 25.05.2019 (Anstoß: 17:00 Uhr) am Hörschinger Rasen über die Bühne gehen. Vorher noch folgt aber das Heimspiel gegen den SV Alkoven, alles andere als ein Heimsieg wäre dabei eine herbe Enttäuschung im Rennen um den Meistertitel.

 

Eine bessere Ausgangsposition im Kampf um die Meisterschaft hat hingegen die 1b Mannschaft, nach dem 2:0 Auswärtssieg in Pucking beträgt der Vorsprung auf den Zweitplatzierten (ASKÖ Dionysen) vier Punkte. Die Tore erzielten Josip Budimir und Kapitän Philipp Guggenberger bereits in Halbzeit eins.