Sonntag, 25.08.2019

AUSWÄRTSSPIEL GEGEN ASKÖ NEUE HEIMAT

Anstoß KM: 17:00 Uhr
Anstoß 1b: 14:45 Uhr

Spielbericht ASKÖ Neue Heimat 4:0 (1:0)

Im vierten Heimspiel der Frühjahrssaison wollten Kovarik & Co endlich den ersten Heimsieg einfahren und gegen ASKÖ Neue Heimat startete unser Team gut in die Partie. Von Beginn an übernahm die Elf des wiedergekehrten Trainers Gerald Trummer das Kommando, die Gäste taten sich schwer, ins Spiel zu finden. Demnach dauerte es nur zehn Minuten, ehe Torjäger Fatlum Emruli nach einer Ecke von Christian Ebner an den Ball kommt und den Abpraller flach zur 1:0 Führung einschießt. Die Hausherren praktizierten phasenweise ein ansehnliches Fußballspiel, Abschlüsse von Emruli und Kapitän Daniel Kovarik nach jeweils schön gespielten Kombinationen bringen den jungen Torhüter Dominik Stojanovic immer wieder in Bedrängnis. Die Elf der Neuen Heimat hingegen hatte kaum Gelegenheiten, ihre Künste in der Offensive zu zeigen, die erste Chance für die Elf von Trainer Semir Sejdic fand Ex-Hörschinger Asmir Ljutic in Minute 20 vor, der seinen Schuss aber über den Kasten setzt. Im Gegenzug verpassten auch Schüsse von Christoph Hones und Patrick Strauss ihr Ziel und nachdem auf beiden Seiten Tore aufgrund der Abseitsregel annulliert wurden, beendete Schiedsrichter Michael Rumetshofer die erste Spielzeit mit einem Pausenstand von 1:0.

Der knappe Vorsprung spiegelte die spielerisch deutliche Überlegenheit der Hörschinger nicht wieder und die Mannschaft tat ihr Bestmögliches, um die Führung auszubauen. In Minute 52 erobert Christian Ebner den Ball in der Hälfte des Gegners, seine Ablage hämmert Fatlum Emruli an die Latte und auch der Nachschuss von Daniel Kovarik landet nicht im Netz. Doch nur fünf Minuten später war es dann soweit, nach einem perfekt gespielten Konter vollstreckt Emruli im zweiten Anlauf und erzielt sein 29. Saisontor – 2:0! Unser Team präsentierte sich an diesem Tag um eine Klasse stärker als die Gäste aus Linz, die mit den schnellen Vorstößen der Hörschinger ihre liebe Mühe hatten. Folgerichtig dauerte es auch nur bis zur 67. Minute, ehe Mannschaftsführer Kovarik einen Stangelpass von Emruli über die Linie drückt und mit dem 3:0 die klaren Verhältnisse auch am Papier festlegt. Weitere Angriffe der Trummer-Elf rollten im Minutentakt, bei denen Keeper Stojanovic stets gefordert wurde. Auf der Gegenseite musste auch Hörsching-Schlussmann Markus Gumpesberger einschreiten, nachdem Neue-Heimat-Stürmer Josip Trbara zum Abschluss eingeladen wird kann der Torwart-Routinier dessen Schuss aber abwehren. In dieser Phase brachte der eingewechselte Djabrail Zakajev noch einmal etwas Schwung in das Angriffsspiel der Gäste, mehr als ein Distanzschuss in Minute 80 kam dabei aber nicht zustande. Auch auf Seiten der Hörschinger sorgten die Einwechselspieler noch einmal für Impulse, in Minute 84 setzt sich Kovarik im Luftkampf nach einer Flanke von Joker Haris Balihodzic durch und das Leder landet zum vierten Mal im gegnerischen Gehäuse – 4:0. Und auch der eingewechselte Fabian Jakober setzte mit seinem Lochpass Emruli ideal in Szene, dessen Schuss aber zu hoch angesetzt war. Pünktlich beendete Schiedsrichter Rumetshofer die einseitige Partie, in der unsere Jungs die Tabellenführung erfolgreich verteidigten. Im nächsten Spiel (Samstag, 11.05.2019; Anstoß 17:00 Uhr) wartet mit Union Pucking aber ein anderes Kaliber, die Feigl-Elf erhielt bislang die wenigsten Gegentore und eine neuerliche Bestleistung wird von Nöten sein, um im Puckinger Seestadion Punkte zu entführen.

 

Auch die 1b Mannschaft ließ mit einem klaren 3:0 Sieg nichts anbrennen. In Halbzeit Eins besorgte Michael „Hinteregger“ Pawel per Kopf die Führung für die Puttinger-Elf, die weiteren Treffer erzielten Simon Lehner mit einem Schuss ins kurze Eck sowie Fabian Jakober mit einem trocken geschossenen Elfmeter.