Sonntag, 25.08.2019

AUSWÄRTSSPIEL GEGEN ASKÖ NEUE HEIMAT

Anstoß KM: 17:00 Uhr
Anstoß 1b: 14:45 Uhr

Spielbericht SV Wilhering 0:1 (0:1)

Im dritten Heimspiel 2019 wollten Trainer Helmut Puttinger und seine Mannen endlich den ersten Heimsieg einfahren. Die Wilheringer, die man im Herbst noch mit 6:0 bezwungen hatte, präsentierten sich zuletzt aber in starker Form und demnach taten sich auch die Hörschinger nicht leicht, die Defensive der Gäste zu durchbrechen. Zudem hatte die Elf von Trainer Alexander Oppolzer auch die erste Chance des Spiels, Daniel Keplinger kommt in Minute 4 nach einer Ecke zum Ball, jagt das Leder aber über das Tor. Auch unser Team wurde über Standardsituationen gefährlich, ein Kopfball von Lukas Wahlmüller nach einem Freistoß von Christian Ebner geht aber ebenso über den Kasten. Und gerade als unsere Mannschaft etwas besser ins Spiel fand, gingen die Gäste mit dem ersten gelungenen Angriff in Führung. Jannik Stelzer setzt sich in Minute 13 auf der linken Seite durch, seine Ablage verwertet Dominik Scheuringer mit einem satten Schuss ins rechte Eck zum 0:1. Dass unsere Jungs einen Rückstand durchaus wettmachen können, hatten sie eine Woche zuvor in St. Marien bereits eindrucksvoll bewiesen und auch dieses Mal war man spielerisch die etwas bessere Mannschaft. Die Wilheringer verteidigten aber geschickt und ließen kaum Möglichkeiten zu. So blieben ein Distanzschuss von Emmanuel Ikoko und ein Schuss von Haris Balihodzic, der Richtung Stockhalle fliegt, die einzig nennenswerten Offensivaktionen in der ersten Halbzeit.

 

Nach Wiederanpfiff drückten die Hörschinger etwas mehr aufs Gas und spielten zügiger nach vorne, Christian Ebner und Lukas Wahlmüller per Kopf gaben erste Warnschüsse ab. Unsere Elf war bemüht und machte das Spiel, doch waren die beiden Sturmspitzen Fatlum Emruli und Daniel Kovarik bei ihren Bewachern gut aufgehoben und traten kaum in Erscheinung. Mit zunehmender Spielzeit erlangte unsere Mannschaft immer mehr Ballbesitz, doch aus den daraus resultierenden Torchancen konnte sie kein Kapital rausschlagen, so verfehlten Schüsse von Ebner und Wahlmüller ebenso ihr Ziel wie ein Emruli-Freistoß in Minute 75. Im Gegenzug hatten die Gäste mit einer Konterchance die Möglichkeit zur Vorentscheidung, spielten diese aber schlecht zu Ende und der wie gewohnt souverän agierende Schiedsrichter Rudolf Schimpl musste ihnen das 0:2 aufgrund einer Abseitsstellung aberkennen. Die Zeit verstrich und immer noch fehlte das Zielwasser sowie die Kaltschnäuzigkeit bei den Hausherren, Schüsse von Kapitän Daniel Kovarik brachten Wilhering-Schlussmann Georg Schrammel nicht in Bredouille. Auch ein Volley von Patrick Strauss in Minute 86 war keine Herausforderung für den Schlussmann der Gäste und nachdem Schrammel auch einen Ikoko-Kopfball nach einer Ecke in der Nachspielzeit hält, beendet Schiedsrichter Schimpl die Partie und besiegelt damit die dritte Heimniederlage im Jahr 2019. Trotz spielerischer Überlegenheit gelang diesmal die Kehrtwende nicht und nur noch das gute Torverhältnis lässt den SC Hörsching von der Tabellenspitze lächeln.

 

Die 1b Mannschaft hingegen konnte die Führung in der Tabelle mit einem 6:1 Sieg souveräner verteidigen. Die Tore für die von Kevin Schnallinger betreute Mannschaft erzielten Simon Lehner (2), Alexander Fischer, Ljavdrim Ademi und Philipp Guggenberger, sowie Wilherings Kapitän Christian Bogner, der den Ball im eigenen Netz versenkte.