Freitag, 27.08.2021

HEIMSPIEL GEGEN ASKÖ EFERDING/FRAHAM

Anstoß KM: 20:00 Uhr
Anstoß 1b: 18:00Uhr

Spielbericht ASKÖ Leonding 1:3 (0:2)

Eine Woche nach dem Heimtriumph gegen Union Leonding waren wir bei deren Lokalrivalen ASKÖ Leonding zu Gast. Das Team von Trainer Marco Kobler versuchte von Beginn an, das Heft in die Hand zu nehmen und kam in den Anfangsminuten gleich zu mehreren guten Chancen. Zunächst erreicht Christoph Hofer einen weiten Freistoß von Lukas Wahlmüller nicht mehr ganz, kurz danach verpassen Fatlum Emruli und Daniel Kovarik mit ihren Abschlüssen das gegnerische Tor. Der viel zitierte Leitspruch „Tore die man nicht schießt, bekommt man“ traf leider auch diesmal zu und so erzielte Leondings Lukas Waldenberger mit einem satten Schuss ins Kreuzeck in Minute acht die Führung für die Heimmannschaft. Auf dem Leondinger „Rasen“ – das Erdreich glich eher einem Acker – blieb unsere Mannschaft weitgehend spielbestimmend, technische Finessen blieben dem Terrain geschuldet aber aus, stattdessen wurde viel mit langen Bällen operiert. Nachdem Patrick Strauss nach einem Eckball in Minute 21 das Leder über den Kasten von Leonding-Keeper Manuel Moser jagt, zeigt die Heimelf nur wenige Minuten später erneut mit herausragender Effizienz auf, als Vakkas Abaci einen Freistoß via Innenstange im Netz versenkt – 0:2. Die Elf von Ex-Hörsching Trainer Stefan Auer legte das Hauptaugenmerk eindeutig auf die Defensivarbeit und ließ unserer Mannschaft den Spielaufbau über. Doch sowohl Fatlum Emruli als auch Lukas Wahlmüller vermochten ihre Gelegenheiten nicht zu nützen und scheiterten mehrmals an Tormann Moser, der mit seinen Paraden den Halbzeitstand von 0:2 festhielt.

Trainer Kobler reagierte in der Pause, brachte mit Daniel Wieshofer und Emmanuel Ikoko zwei frische Kräfte. Die Gastgeber indes führte die in Halbzeit Eins so erfolgreiche Mauertaktik weiter und so verbuchten unsere Jungs weiterhin gefühlte 90 Prozent Ballbesitz. Nach einer idealen Wahlmüller-Vorlage lupft Kapitän Kovarik den Ball präzise ins lange Eck und verkürzt in Minute 61 auf 1:2. Die Mannschaft drängte auf den Ausgleich, doch Schlussmann Moser wusste diesen immer wieder zu verhindern und bewies seine Klasse unter anderem bei zwei Freistößen von Lukas Wahlmüller. Als der Ausgleich immer näher zu kommen schien, schlug der Gastgeber erneut zu und Lukas Waldenberger schlenzt den Ball in Minute 84 nach einem Fehlpass unserer Hintermannschaft mit rechts ins lange Eck zum 1:3. Unsere Mannschaft aber bewies Moral, gab sich noch nicht geschlagen und kämpfte weiter um einen Punktgewinn in der Ferne. Nachdem unsere Elf noch mehrmals gefährlich wurde und Emmanuel Ikoko den Ball nur knapp am langen Eck vorbei schiebt, verweigern die Gastgeber in der Schlussphase das Kicken vollends und konzentrieren sich hauptsächlich auf überhartes Einsteigen, um den Vorsprung über die Zeit zu retten – was ihnen auch erfolgreich gelang.

 

Besser erging es unserer 1b-Mannschaft die ihr Spiel locker mit 6:0 gewann. Die Tore erzielten Kevin Schnallinger (3), Oliver Aistleitner, Andrea Bovo und Pascal Ringhofer.