Freitag, 27.08.2021

HEIMSPIEL GEGEN ASKÖ EFERDING/FRAHAM

Anstoß KM: 20:00 Uhr
Anstoß 1b: 18:00Uhr

Spielbericht SV Alkoven 6:0 (3:0)

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßten wir in Runde neun die Tabellennachbarn des SV Alkoven auf unserer Sportanlage. Gegen den „Lieblingsgegner“ aus Alkoven (in den bisherigen fünf Spielen ging unsere Elf drei mal als Sieger vom Platz, zwei Duelle endeten Unentschieden) sollten auch dieses mal drei Punkte eingefahren werden und unsere Mannschaft spielte zunächst kontrolliert von hinten raus. Die erste Chance des Spiels hatte Kapitän Daniel Kovarik, der nach einem idealen Pass von Michael Eckerstorfer in Minute 6 aber an Alkoven-Keeper Herbert Pechböck scheitert. Doch nur zwei Minuten später stellt der Goalgetter die frühe Führung für unser Team her: Nach einem gelupften Freistoß von Lukas Wahlmüller köpft Eckerstorfer den Ball über den herauseilenden Tormann Pechböck und Kovarik bringt unsere Mannen mit 1:0 in Front! Nach diesem ersten Ausrufezeichen entwickelte sich ein gutes Spiel und nicht wenige Zuseher genossen die gebotenen Ballstafetten in der warmen Sonne. Auch die Gäste versuchten, mit spielerischen Elementen zu punkten und kamen in Minute 17 zu ihrer ersten Chance, Hörsching-Schlussmann Richard Willnauer kann den Schuss aber etwas unfreiwillig mit seinem Gesicht parieren. Mit dieser Chance vermehrten sich aber auch die Möglichkeiten für unsere Elf, Lukas Wahlmüller und Stürmer Kevin Schnallinger blieben bei ihren Abschlussversuchen aber glücklos. Hörsching konnte über das starke Konterspiel immer wieder Akzente setzen und in Minute 31 erhöhte Flügelspieler Fatlum Emruli nach einer Flanke von Patrick Strauss auf 2:0! Beflügelt von der verdienten Führung zeigten unsere Jungs teilweise sehenswerten Fußball, wie auch schon eine Woche zuvor gelangen durchaus ein paar schöne Kombinationen. Aber auch die Gäste-Elf von Trainer Manfred Paschinger versteckte sich nicht und hätte in Minute 39 den Anschlusstreffer erzielen können, Keeper Willnauer war an diesem Tag aber nicht zu bezwingen und hält mit einer starken Parade den Zwei-Tore-Vorsprung fest. Praktisch im Gegenzug können sich Emruli und Schnallinger per Doppelpass bis in die gegnerische Gefahrenzone spielen und nachdem Pechböck den Ball nicht unter Kontrolle bringen kann, staubt Kovarik ab und erzielt seinen zehnten Saisontreffer – 3:0! Mit diesem Zwischenstand ging das Spiel auch in die Pause, Hörsching zeigte sich bisweilen stärker und gefährlicher als der Gegner.

Auch in Halbzeit zwei behielt unsere Mannschaft das Tempo bei und Kovarik hatte gleich in Minute 48 den Hattrick am Fuß, doch nachdem Schnallinger einen weiten Ball ideal verlängert, verzieht der Torjäger seinen Schuss deutlich. Nur eine Minute später macht es der Kapitän dann besser, nach einem gut gespielten Angriff über rechts bringt Kovarik den Ball flach zur Mitte und Emruli kann völlig freistehend zum 4:0 vollenden. Die Defensive der Gäste sah sich durch das schnelle Umschaltspiel der Hörschinger immer wieder mit Problemen konfrontiert und musste in Minute 62 den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Der eingewechselte Emmanuel Ikoko setzt sich über die linke Seite stark durch, seine Flanke kann von der Verteidigung nicht ordnungsgemäß geklärt werden und der Ball landet vor den Füßen von Emruli, der das Leder ins lange Eck schlenzt – 5:0! Die Gastmannschaft aus Alkoven hatte der giftigen Spielweise unseres Teams nur mehr wenig entgegen zu setzen und die 200 Zuschauer sahen eine klare Feldüberlegenheit zu unseren Gunsten, die uns auch noch das sechste Tor beschert. Nach einem herrlichen Lupfer von Eckerstorfer kommt Fatlum Emruli im Strafraum zum Abschluss und erzielt an diesem für ihn perfekten Nachmittag sein viertes Tor – 6:0! Auch danach fand unsere von Marco Kobler trainierte Elf noch weitere Tormöglichkeiten vor. So hätte beispielsweise Kovarik noch seinen Hattrick vollenden können, doch Pechböck hält seinen Schuss nach einer schönen Flanke von Verteidiger Roman Dirisamer. Auch Wahlmüller hätte das Ergebnis noch höher gestalten können, sein Schuss in Minute 87 küsst allerdings die Querlatte. Und da auch Keeper Willnauer bei einem Distanzschuss in der 90. Minute seinen Kasten sauber hält, beendet Schiedsrichter Dir. Erwin Bindreiter die einseitige Partie mit dem Endstand von 6:0. Gegen die Elf von Manfred Paschinger, der nach dem Spiel seinen Rücktritt erklärte, überzeugte unsere Mannschaft vor allem durch Effektivität und den dafür notwendigen Biss.

 

« von 54 »

 

Auch die Reservemannschaft konnte überzeugen und gewann ihr Spiel mit 5:2. Die Tore für das von Helmut Puttinger trainierte Team erzielten Pascal Ringhofer (3), Jose Rirnan Da Silva und Dominik Lech.

 

 

« von 26 »