Freitag, 27.08.2021

HEIMSPIEL GEGEN ASKÖ EFERDING/FRAHAM

Anstoß KM: 20:00 Uhr
Anstoß 1b: 18:00Uhr

Spielbericht SV Wilhering 3:1 (2:0)

In der achten Runde der Herbstmeisterschaft stand das Kräftemessen mit dem Sportverein aus Wilhering am Programm. Unsere Mannschaft kam gut in das Spiel rein, erwies sich als agiler und oftmals auch als schneller als die von Spielertrainer Attila Szili betreute Heimelf. Die erste gute Chance des Spiels hatte Torjäger Daniel Kovarik in Minute 5, doch sein Schuss nach einer Vorarbeit von Michael Eckerstorfer geht links am Gehäuse vorbei. Auch ein abgefälschter Freistoß von Fatlum Emruli hätte wenig später die Führung für die unsrigen bringen können, doch der Ball prallt von der Kreuzlatte ab. Doch in Minute 12 war es endlich soweit, nachdem Lukas Wahlmüller einen Freistoß in den Strafraum chipt, landet der Ball schlussendlich bei Emruli, der Wilherings Tormann Georg Schrammel mit einem scharfen Schuss keine Chance lässt und auf 1:0 stellt! Nach dem Führungstreffer ließ sich unser Team etwas mehr zurückfallen und bot dem Gegner ein bisschen mehr Spielraum, bei den wenig gefährlichen Schüssen kann sich Tormann Richard Willnauer aber auszeichnen. In Summe präsentierte sich der SC Hörsching aber klar als bessere Mannschaft und so war auch das 2:0 in Minute 23 nicht unverdient, wenngleich es aus heiterem Himmel zustande kam. Denn eine weite Flanke von Linksverteidiger Fabian Jakober landet bei Wilhering Keeper Schrammel, der jedoch über den Ball fährt und so den Weg für Daniel Kovarik ebnet, der für sein siebentes Saisontor das runde Leder nur mehr ins Tor schieben muss – 2:0! Die Hausherren bemühten sich, dem Spiel mehr Elan zu verleihen und hatten in Minute 27 Pech, als nach einer schönen Kombination die Latte den Anschlusstreffer verhindert. Aber auch unsere Jungs versprühten Spielfreude und nach einer gelungenen Kombination über Wahlmüller und Kovarik hatte Emruli das dritte Tor am Fuß, sein flacher Schuss ging allerdings links am Tor vorbei. Was folgte war eine turbulente Schlussphase der ersten Halbzeit, in der zunächst Keeper Richard Willnauer mit einer spektakulären Parade nach einem direkten Freistoß seinen Kasten sauber hielt. Nachdem mehrere brenzlige Situationen für uns glimpflich ausgingen, entschied Schiedsrichter Martin Fragner nach einem Foulspiel im Strafraum auf Elfmeter für die Heimischen. Doch da Wilhering-Goalgetter Murat Aplak den Strafstoß rechts am Tor vorbei schießt, geht das Spiel mit einem 2:0 Zwischenstand in die Pause.

 

Die Partie ging nach Wiederanpfiff munter weiter und die 140 Zuseher sahen in Minute 53 einen herrlichen Pass von Lukas Wahlmüller auf Fatlum Emruli, der mit seiner Flanke Patrick Strauss in Szene setzt, dessen Schuss Schrammel aber parieren kann. Aber auch die Wilheringer hatten Möglichkeiten, den Rückstand zu verringern, zum Beispiel als ein Kopfball von Stürmer Thomas Gangl nach einer Aplak-Flanke nur knapp sein Ziel verfehlt. Unterm Strich war unsere Mannschaft aber nach wie vor die gefährlichere und nachdem Daniel Kovarik nach einem schönen Zuspiel von Emruli den gegnerischen Schlussmann umkurvt und zum 3:0 einschießt, machte sich der qualitative Unterschied auch im Zwischenstand bemerkbar. Weitere Tormöglichkeiten von Eckerstorfer und Wahlmüller brachten leider nichts zählbares ein und so konnte man immer noch nicht von einer Entscheidung sprechen, denn in Minute 72 bezwingt Murat Aplak nach einem Angriff über rechts Tormann Willnauer mit einem flachen Schuss und stellt auf 1:3. Wilhering bemühte sich, das Spiel noch einmal spannend zu machen, doch Hörsching ließ bis auf einen Schuss von Flügelspieler Ahmad Karmand, der nach einem Pass von Osman Altay sein Ziel verfehlt, nichts mehr zu. So beendete Schiedsrichter Fragner das Spiel mit dem Endstand von 3:1 und die Elf von Trainer Marco Kobler trat mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise an. Vor allem individuell war man heute einen Tick stärker als der Gegner und so kann man durchaus von einem verdienten Sieg sprechen.

 

Wesentlich schwerer hatte es die Reserve Mannschaft, die nach zwei Toren in der Schlussphase das Spiel mit 0:2 verlor und damit auf den achten Tabellenplatz zurückfiel.