Freitag, 27.08.2021

HEIMSPIEL GEGEN ASKÖ EFERDING/FRAHAM

Anstoß KM: 20:00 Uhr
Anstoß 1b: 18:00Uhr

Spielbericht ASKÖ Eferding/Fraham 3:0 (1:0)

Nach der bitteren Niederlage in Thalheim, erwartete uns mit dem Heimspiel gegen Tabellenschlusslicht ASKÖ Eferding/Fraham ein vermeintlicher Pflichtsieg. Dass dieses Vorhaben alles andere als ein leichtes Unterfangen war, wurde den Zusehern aber bereits in den ersten Minuten klar, denn die erhoffte spielerische Dominanz gegen die Elf von Trainer Werner Schmid blieb zunächst erstmal aus. Von Beginn weg etablierte sich ein eher krampfhaftes Spiel mit vielen Ballverlusten auf beiden Seiten. Das erste Ausrufezeichen setzte Kapitän Daniel Kovarik in Minute 9, als er ein schönes Zuspiel von Verteidiger Fabian Jakober annimmt und den Ball ins lange Eck schlenzt – ein Treffer, den Schiedsrichterin Barbara Wenigwieser allerdings durch eine Abseitsstellung zurecht aberkannte. Die Frahamer fanden danach ein wenig besser ins Spiel und gaben ein paar gute Kombinationen zu erkennen, die wenigen Abschlüsse aus der Distanz bereiteten Tormann Richard Willnauer allerdings keine größeren Probleme. Mit Fortdauer des Spiels konnte sich unser Team aber immer bessere Chancen erarbeiten und nachdem ein Kovarik-Kopfball in Minute 33 nur knapp daneben geht, macht es der Goalgetter in Minute 36 besser und stellt auf 1:0! Nach einem gewonnenen Kopfballduell von Michael Eckerstorfer landet der Ball hinter der Abwehr, Kovarik lässt dem herauseilenden Gästekeeper Nicolas Schmelzer keine Chance und sorgt mit einem Lupfer für die Führung der unsrigen. Dem Spielfluss kam dieses Tor allerdings nicht zu Gute und nach weiteren zehn Minuten ging die eher schwache erste Halbzeit zu Ende.

Trainer Marco Kobler schien die richtigen Worte gefunden zu haben, denn unsere Mannschaft kam mit wesentlich mehr Dampf aus der Kabine. Nur wenige Minuten nach Wiederbeginn hatte der schnelle Emmanuel Ikoko Pech, der nach einem Sololauf über links in die Mitte zieht, sein Schuss aber nur ans Aluminium geht. Und auch in Minute 55 hätte Ikoko auf 2:0 stellen können, als er eine Querlage von Daniel Kovarik aus kurzer Distanz neben das Gehäuse schiebt. Auch spielerisch lief es für unsere Elf nun besser und als Joker Florian Blees in Minute 72 das zweite Tor der Hausherren erzielte, schien der Sieg bereits in trockenen Tüchern. Nach einer Flanke von Michael Eckerstorfer kann Fraham-Tormann Schmelzer den Ball nicht klären und serviert ihn den wenige Minuten zuvor eingewechselten Youngster vor die Füße, der sich nicht zweimal bitten lässt und  auf 2:0 stellt! Mit dem sicheren Vorsprung im Rücken taten sich unserer Mannschaft noch weitere Möglichkeiten auf und nachdem Torchancen von Christoph Hofer und Emmanuel Ikoko nicht verwertet werden konnten, war es Flügelspieler Patrick Strauss, der in Minute 84 den 3:0 Endstand fixierte. Nach einem idealen Pass von Blees, taucht Strauss alleine vor dem gegnerischen Tor auf und beseitigt mit einem Schuss ins kurze Eck die restlichen Zweifel. In der Schlussphase hatten unsere Jungs noch genügend Gelegenheiten, den Sieg noch höher ausfallen zu lassen, was an diesem Tag aber nicht unbedingt gerecht gewesen wäre. Denn vor allem in Halbzeit eins präsentierte sich die Schmid-Elf als Gegner auf Augenhöhe, auch wenn sie sich schlussendlich deutlich geschlagen geben musste.

 

Unsere Reservemannschaft erkämpfte wie schon in der Woche zuvor ein 2:2 unentschieden. Die Tore für die von Helmut Puttinger betreute Mannschaft erzielten Pascal Ringhofer und Sascha Nikic.

 

« von 3 »

In der Halbzeitpause wurde ein VIP Ticket für das nächste Heimspiel des LASK gegen den SV Mattersburg verlost. Glücklicher Gewinner dieser Verlosung war unser Flügelspieler Fatlum Emruli. Wir gratulieren recht herzlich!