Freitag, 27.08.2021

HEIMSPIEL GEGEN ASKÖ EFERDING/FRAHAM

Anstoß KM: 20:00 Uhr
Anstoß 1b: 18:00Uhr

Spielbericht Union Leonding 2:2 (1:0)

Nach dem verpatzten Saisonauftakt gegen ASKÖ Dionysen stand in Runde 2 das brisante Gastspiel bei Union Leonding am Programm. Unsere Jungs, die an diesem Sonntag unbedingt die ersten Punkte einfahren wollten, starteten energisch in die Partie und bereits in der ersten Minute kam Flügelspieler Fatlum Emruli zur ersten Möglichkeit, sein flacher Schuss verfehlte allerdings das Tor. Das gute Zweikampfverhalten und das schnelle Spiel über die Außenbahnen stellte die Heimmannschaft immer wieder vor Probleme. So hatte die Elf von Trainer Almir Orascanin in Minute 10 Glück, als Kapitän Michael Eckerstorfer einen Lochpass auf Kevin Schnallinger durchsteckt und dessen Torerfolg von Leonding Torhüter Markus Gumpesberger nur unter Mithilfe der Stange verhindert werden kann. Zehn Minuten später war es dann soweit, konnte unsere Mannschaft über die verdiente Führung jubeln. Nach einem schönen Angriff über mehrere Stationen und einem abgeblockten Schuss von Emruli ist Daniel Kovarik zur Stelle und bringt uns gegen seinen Ex-Verein mit 1:0 in Front! Mit der Führung im Rücken stand die Mannschaft nun etwas tiefer und ließ dem Gegner etwas mehr Spielraum. Aus den daraus entstandenen Konterangriffen konnte die Kobler-Elf allerdings kein Kapital schlagen, was folgte war eine hitzige Schlussphase der ersten Halbzeit. Erst konnte Fatlum Emruli in Minute 44 eine hochprozentige Torchance nicht nützen, nachdem sich Kevin Schnallinger den Ball von Torhüter Gumpesberger erkämpfte. Nur wenige Augenblicke später flog der bis dahin starke Emruli nach einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz, den knappen 1:0 Vorsprung konnte die Mannschaft aber zumindest mit in die Kabinen nehmen.

Mit Wiederanpfiff bot sich den 130 Zusehern ein verkehrtes Bild. In Überzahl drückte der Gastgeber nun immer mehr auf den Ausgleich, Hörsching konnte in dieser Phase keinerlei offensive Akzente setzen und konzentrierte sich auf Verteidigungsarbeit. Dass den Leondingern zunächst kein Treffer gelang, war mitunter auch unserem Torwart Richard Willnauer zu verdanken, der in den Spielminuten 55 und 63 zwei gute Möglichkeiten der Hausherren vereitelt. Bei der dritten guten Torchance in Minute 67 musste sich allerdings auch Willnauer geschlagen geben, nach einem Freistoß von rechts steigt Verteidiger Andreas Kühr am höchsten und köpft den Ball wuchtig ins Netz – 1:1. Nach diesem Ausgleich schien das Blatt sich nun endgültig zu wenden, Leonding wollte den Sieg erzwingen, unser Team hielt aber wacker dagegen. Trotz starkem Einsatz und enormer Laufarbeit konnten weitere Torchancen nicht gänzlich verhindert werden. Nachdem Leonding-Stürmer Damir Bajric in Minute 74 den Führungstreffer bereits am Fuß hatte, sein Abschluss nach einer scharfen Hereingabe aber über das Tor ging, war es in Minute 80 soweit und die Heimmannschaft konnte erstmals die Führung bejubeln. Der fünf Minuten zuvor eingewechselte Philipp Weberndorfer kommt nach einem Angriff über rechts im Strafraum zum Ball und schließt mit einem flachen Schuss ins lange Eck ab – 1:2. Die dezimierte Mannschaft gab sich aber noch nicht geschlagen und rief noch einmal die letzten Energiereserven ab. Wider Erwarten konnte das junge Team in der Schlussphase den Gegner noch gehörig unter Druck setzen und als in Minute 85 Emmanuel Ikoko nach einer Soloaktion der 2:2 Ausgleichstreffer gelingt, war die Freude riesengroß. Dem noch nicht genug, benötigten die Gastgeber sogar noch eine gute Portion Glück, die Partie nicht doch noch aus der Hand zu geben. Denn als Neuzugang Oliver Aistleitner in Minute 89 nach einer Flanke zum Kopfball aufsteigt, verhindert nur Aluminium einen erneuten Treffer der unsrigen. Defensiv ließ unsere Mannschaft auch in der Nachspielzeit nichts mehr zu und so entführte man dank einer beherzten und kämpferischen Leistung zumindest einen Punkt aus Leonding.

 

Auch die Reservemannschaft spielte eine ansehnliche Partie und gewann dank Tore von Mehmet Gülsen (2) und Manuel Märzinger klar mit 3:0.