Samstag, 21.03.2020

AUSWÄRTSSPIEL GEGEN ASKÖ EFERDING/FRAHAM

Anstoß KM: 15:30 Uhr
Anstoß 1b: 13:15Uhr

Daniel Kovarik im Interview

Du hast bereits bei vielen Vereinen gespielt, unter anderem auch beim SC Hörsching. Was war der entscheidende Grund für deine Rückkehr?

„Die neue sportliche Führung rund um Gerald Trummer, Marco Kobler und Manuel Eisner waren sicherlich ein entscheidender Faktor und auch die spannende Situation mit dem Abstiegskampf. Zudem habe ich einen guten Bezug zum Verein, mein Großvater Franz gehört zu den Gründungsvätern und auch mein Vater hat sehr lange hier gespielt. Ich fühle mich hier wohl und das Vereinsleben stimmt einfach.“

Das Saisonziel ist der Klassenerhalt. Der Auftakt ist mit 10 Punkten aus 4 Spielen geglückt. Ist das Thema damit schon erledigt?

„Der Abstiegskampf ist vorbei, wenn das letzte Spiel gespielt ist. Es kann sehr schnell nach unten gehen, das hat man auch im Herbst gesehen, aber wir müssen uns vor niemandem verstecken. Wir müssen weiterhin Punkte für den Klassenerhalt sammeln und auch Selbstvertrauen tanken im Hinblick auf die nächste Saison.“

In Sachen Torgefahr läuft es dabei mit 3 Toren und 4 Assists in 4 Spielen ganz gut. Gibt es auch Dinge die du an dir noch verbessern kannst?

„Es gibt immer Dinge, die man besser machen kann. Hin und wieder hatte ich Probleme in 1-gegen-1 Situationen, in denen ich zu verhalten agiert habe und mir noch mehr zutrauen muss. Aber grundsätzlich bin ich zufrieden, da ich momentan fit bin und keine Verletzungen habe.“

Am Ostersamstag kommt Union Leonding zu Besuch. Ist das ein besonderes Spiel für dich?

„Spiele gegen einen Ex-Verein sind natürlich immer eine besondere Geschichte. Aber ich mache mir darüber nicht allzu viele Gedanken, am Ende ist es ein Spiel wie jedes andere, in dem es um drei Punkte geht. Diese drei Punkte wollen wir auch holen, obwohl ich auch mit einem Unentschieden zufrieden wäre.“

Der Tabellendritte aus Leonding wird sicherlich ein anderer Gradmesser als die Lions aus Linz. Was wird in dieser Partie wichtig sein, um auch im 5. Rückrundenspiel ungeschlagen zu bleiben?

„Leonding ist eine spielerisch starke Mannschaft, die versuchen wird, das Spiel zu machen. Daher müssen wir von der ersten Minute weg versuchen, in die Zweikämpfe zu kommen. Aber auch wir haben Qualitäten, sind kämpferisch und läuferisch stark und brauchen uns nicht zu verstecken.“

Wer war bisher dein unangenehmster Gegenspieler?

„Aleksandar Malesevic. Er ist über die Jahre hinweg ein guter Freund geworden und wir hatten einige gemeinsame Stationen in unserer bisherigen Karriere. Spiele gegen ihn waren immer ungute Erlebnisse.“

Was machst du in deiner Freizeit wenn du nicht gerade Fußball spielst?

„Ich gehe des öfteren mit Patrick Hadler zum Fischen oder spiele ein wenig auf der XBOX oder am PC. Ich spielte auch mal Schlagzeug in einer Band, dieses zeitintensive Hobby musste ich zu Gunsten des Fußballs aber aufgeben.“

Wer ist euer Kabinen DJ? Bist du zufrieden mit seiner Musikauswahl?

„Ich bin mir nicht sicher, wer für die Musik verantwortlich ist. Aber wenn ich ihn finde, wird es rascheln im Gebälk.“

Zum Abschluss noch die Frage: Wer springt höher? Christoph „Jimmy“ Hofer oder du?

„Das ist schwer zu sagen, wir hatten noch nicht viele Kopfballduelle, vielleicht sollten wir mal eines machen. Jimmy hat vielleicht mehr Sprungkraft, doch ich bin zwei Zentimeter größer, also gleichen wir uns in etwa aus.“